Sonntag, 28. Dezember 2014

Besser spät als nie... Weihnachtsnägel!

Guten Abend ihr Lieben! :)

Also eeeigentlich sollte der Post hier an Weihnachten online gehen, aber ihr wisst ja wie das so ist... es kam zu ein paar Verzögerungen, weil halt einfach Weihnachten war. Und da kommt ja doch das ein oder andere immer wieder dazwischen. 
Heiligabend war ganz lustig, den habe ich mit meinem Freund, seinen Eltern und seiner Schwester verbracht, ganz klassisch mit Essen, Bescherung und Gesellschaftsspielchen (in dem Fall die ganze Zeit UNO :D). Wenn ich jetzt allerdings damit anfange, was bei der Bescherung so alles dabei war, wird das ein Endlosding. Aber zu einem Teil davon wirds bald einen Blogpost geben, soviel sei gesagt!

Bei der Wahl meines Weihnachtsoutfits für meine Nägel war ich irgendwie total unentschlossen. Es musste auf jeden Fall etwas mit Glitzi sein, aber ich hab mir ehrlich gesagt nicht mal so viel Gedanken darüber gemacht. Und dann wurde mir das Ganze sowieso schon mehr oder weniger abgenommen, als meine Bestellung von Thumbsupnails bei mir ankam (hab den Onlineshop bei lackfein entdeckt und konnte nicht widerstehen). Da waren zwei weihnachtliche Designs dabei - GESCHENKT! Da war ich natürlich total aus dem Häuschen und dachte, mein Weihnachtslack-Problem hätte sich erledigt. Ausgesucht habe ich mir dann diese hier:




Die Nailwraps sind eigentlich total simpel anzuwenden. Bei diesen hier waren insgesamt 16 Stück dabei, in verschiedenen Größen. Wenn die nicht passen, schneidet man die Sticker einfach zurecht, löst sie danach vom Karton ab und klebt sie sich auf die Nägel. Sie sind ziemlich flexibel und man kann sie ganz gut auf dem Nagel glatt streifen. Ich war allerdings an dem Abend scheinbar zu doof und hab bei manchen Fältchen reingebracht, das ist allerdings nicht die Regel!
Das Ganze sah dann an der linken Hand so aus:






Nur dann der Super-GAU: Ich konnte mir das ganze nicht mal 10 Minuten lang anschauen, weil es mir schlicht und einfach viiiiiel zu kitschig war. Es ist zwar schön, aber einfach nicht mein Geschmack. Und dann hab ich mir das Ganze auch schon wieder runtergefriemelt und mir etwas neues überlegt. Da kam ich dann zu dem Entschluss, dass ich einfach nur etwas klassisches wollte, Rot mit Gold zum Beispiel. Meine Wahl ist dann auf die beiden hier gefallen:


links: I'm not really a waitress; rechts: 18k Gold Top Coat "Don't Speak"

Da ich den Don't Speak vorher noch nie ausprobiert hab, schien mir Weihnachten die optimale Gelegenheit dazu. Den gibts leider in Deutschland so nicht zu kaufen, ich habe meinen aus Amerika bei Ebay bestellt (hat irgendwas um die 22 € gekostet). Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden!










Das war, mal wieder, mein Wort zum Sonntag. Da ich momentan Urlaub hab, geb ich mir Mühe, so aktiv wie möglich zu sein. Ist aber gar nicht so einfach :D

Schönen Abend noch!

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Verliebte Mitternachtsrose

Guten Abend ihr Lieben!

Nur noch morgen Arbeiten, und dann erstmal schön 2,5 Wochen Urlaub! Und irgendwie freu ich mich doch sogar tatsächlich auf die Weihnachtsfeiertage, sonst bin ich da immer etwas "skeptisch".
Wird bestimmt lustig, und vor allem sehr essenslastig. Weihnachten eben :D
Und ich muss mir noch eine der Festtage würdige Nägellackiererei einfallen lassen... schwierige Entscheidung, vorallem wenn man sich so schlecht entscheiden kann wie ich.
Aber genug von mir und meinen Problemchen des Alltags ;)

Ich stell euch jetzt mal einen meiner Lieblingslacke vor, und zwar Midnight Rose von Lancôme.




Das ist der erste Lancôme-Lack, den ich überhaupt ausprobiert habe. Und dann wars noch nich mal meiner, sondern der von Nicki, einer guten Freundin von mir. Ich war danach so begeistert, dass ich ihn auch unbedingt haben musste. Allerdings machen mich diese kleinen Fläschchen ganz wahnsinnig, weil ich nach ein paar mal Lackieren schon Angst haben muss, dass er ausgehen könnte. 
Ist ja nich so, dass man ihn nachkaufen könnte :D
Das ist nun das zweite Mal, dass ich ihn lackiert habe bzw. das erste Mal, seitdem er in meinem Besitz ist. 
Der Auftrag ist ein Traum, und das nicht zuletzt wegen dem super Pinsel. Er ist rund, aber nicht zu rund... und auch noch weder zu breit, noch zu schmal. Perfekt einfach :D 




Wenn man bei der ersten Schicht nicht am Lack spart würde auch locker eine Schicht reichen, aber ich geh lieber immer auf Nummer sicher und habe zwei lackiert noch nen Top Coat oben drauf gehaun, damit er auch ja ein paar Tage hält. Ich stell mich hin und wieder in der Arbeit ein bisschen doof an und da muss der Lack doch schon bisschen was aushalten ;)


Und nun folgen ein paar Bildchen von diesem Träumchen von Lack:







(meine Finger sind nicht wirklich so gelb, das Licht war nur besch...eiden)



 



Vielen Dank fürs Lesen und schönen Abend wünsch ich euch! :)

Montag, 15. Dezember 2014

Hololiebe!



Guten Abend ihr Lieben! :D

Eigentlich wollte ich dazu gar keinen Post schreiben, aber ich bin so fasziniert von diesem Lack, dass ich unbedingt davon rumschwärmen MUSS, und zwar so dass es möglichst viele mitbekommen! Ich bemüh mich aber, mich möglichst kurz zu fassen.. so langsam müsst ich nämlich eigentlich ins Bettchen :P







Wie man sieht, gehts um Her Rose Adagio von a-england. Hologlitzi ohne Ende, und das auf eine Art und Weise, die nicht übertrieben wirkt. Einfach wunderbar! Er ist ganz zart und sobald das Licht direkt draufkommt gibts nen richtigen BÄM-Effekt.








Der Auftrag ist, wie ich es von a-england gewohnt bin, völlig problemlos. Ich trage auf den Fotos 2 Schichten mit Top Coat.







Das Kurz-Fassen hat ja ganz gut geklappt, erstaunlich :D
Ich wünsch euch allen eine gute Nacht und ne schöne Woche!

Sonntag, 14. Dezember 2014

Christbaumnägel



Hallo Zusammen!

Im heutigen Post gehts um die Lacke Evergreen von Sally Hansen und den Rock At The Top von Essie. Fotos der beiden auf meinen Nägeln folgen weiter unten, und ich muss euch warnen: Ich werde eventuell recht... "emotional" wenn mir was an irgendwelchen Lacken gar nicht passt.

Rock At The Top ist ein klarer Lack mit goldenem Glitzi in verschiedenen Formen und Größen. An dem gibts absolut nichts auszusetzen, er hat mehr als genug Glitzi drin ohne total viel Lack auf den Nagel batzen zu müssen und danach total klobige und dicke Nägel zu haben. Und es is einfach super schönes Glitzi! :D





Evergreen von Sally Hansen hingegen bringt mich total zum Ausrasten, und das leider nicht vor Freude.
Ich habe ihn bereits vor 2-3 Monaten das erste Mal lackiert und war damals schon skeptisch, was Sally Hansen Lacke allgemein anging. Mein erster SH-Lack war Peach Of Cake... und den habe ich nach dem ersten Lackieren sofort wieder loswerden wollen. Die Konsistenz war schecklich, der Pinsel war für meinen Geschmack viel zu breit und dick, er wollte nicht trocknen und somit hatte ich eigentlich beschlossen, nie wieder einen SH-Lack zu kaufen.
Als ich dann den Evergreen gesehen hab, wollte ich Sally Hansen eine zweite Chance geben, weil ich mich in dieses schöne Grün sofort verliebt habe. Mit dem Pinsel komme ich nach wie vor nicht klar und nach einem Tag hatte ich schon übelste Tipwear und ein Nagel ist mir auch abgebrochen (keine Ahnung, ob das was mit dem Lack zu tun hatte, aber einfach so brechen mir die Nägel nicht ab. Außer ich bin dusselig und hau irgendwo dagegen).

Hier ein Foto von damals, kurz nach dem Lackieren (und zu einer Zeit, wo Tageslicht-Fotos noch einigermaßen möglich waren):







Dadurch, dass ich der Farbe aber einfach nicht widerstehen kann, hab ich ihn jetzt in Kombination mit Rock At The Top versucht. Über den Auftrag von Evergreen war ich, wie vorher auch schon, total verärgert. Aber das Ergebnis konnte sich dann letztendlich doch sehen lassen:








Blöd nur, dass mir auch dieses Mal, genau nach einem Tag, zwei Ecken abgebrochen sind (mal wieder ohne dass ich irgendwo dagegen gehauen hätte) und ich ihn auch schon wieder ablackiert hab.

Es ist einfach eine Hassliebe zwischen mir und diesem Evergreen :D









So, das war mein Wort zum Sonntag. Ich wünsche allen noch einen schönen Abend!
Ich mach mich jetzt mal wieder ans Nägel lackieren :D

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Es ist vollbracht - der erste Blogpost :D





Und um dieses hübsche Ding gehts heute: Bump Up The Pumps von Essie aus der diesjährigen Winter-LE. Ich würde den Farbton als knallige Koralle beschreiben und der Auftrag ist wie gewohnt super! Allerdings versteh ich nicht so ganz was diese Farbe in einer Winterkollektion zu suchen hat, denn er ist alles andere als winterlich meiner Meinung nach... aber wunderschön! :D

Auf den folgenden Fotos trage ich 2 Schichten mit Top Coat (Seche Vite).














Er ist definitiv zu empfehlen wenn man auf solche Farben steht! Trage ihn seit Dienstag und es ist nur minimal Tipwear zu erahnen.
Ich hoffe, der Blogpost war zumindest ein wenig nützlich. Bin leider grad etwas zu müde für viel mehr BlaBla..

Und jetzt geh ich ins Bett, gute Nacht zusammen! :D